Ausbildung der Ausbilder - Berufs- und Arbeitspädagogik II

 

 

An der Technikakademie wird als zusätzliches Lernangebot das Wahlfach Berufs- und Arbeitspädagogik II, auch bekannt als „Ausbildung der Ausbilder (AdA)“ angeboten.
 
Im dualen System sollen Ausbilder den Auszubildenden eine qualifizierte Ausbildung ermöglichen. Dazu gehört u. a. die Förderung von Eigeninitiative, selbständigem Arbeiten, Teamarbeit und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Um diese Fähigkeiten pädagogisch sinnvoll vermitteln zu können, muss der Ausbilder zuvor selbst entsprechend ausgebildet werden. Die Lerninhalte sind der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) geregelt.
 
Der Unterricht schließt mit einer staatlichen Zusatzprüfung in Berufs- und Arbeitspädagogik ab. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Der praktische Teil besteht aus der Durchführung einer Unterweisung und einem Prüfungsgespräch. 
 
Die bestandene Ausbildereignungsprüfung wird als erfolgreich absolvierter Teil IV der Meisterprüfung anerkannt.